Balkonkraftwerk 600W / Mini-Solar Anlage

 

Auf der Suche nach immer neuen Technik Welten haben wir nun etwas ganz neues für Sie entdeckt. Balkonkraftwerke, also kleine Photovoltaik-Anlagen für den Privatgebrauch, sind in aller Munde. Erleben Sie es selbst und machen Sie sich unabhängiger von den aktuellen Strompreisen. Speisen Sie stündlich bis zu 600 Watt eigenen Strom in Ihren Kreislauf ein und sparen Sie bares Geld. 

Hier finden Sie alle Antworten auf die häufigsten Fragen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen neue Technik Welten zu erleben. 

Grob gesagt: Ein Balkonkraftwerk besteht aus ein bis zwei Solarpanels, einem Wechselrichter, Befestigungsmaterial und einem Kabel. Der Wechselrichter muss auf eine Leistung von 600 Watt beschränkt sein. Das ist die Obergrenze der Leistung, die ein Balkonkraftwerk in Deutschland erbringen darf. Sind es mehr, muss ein Fachmann die Installation übernehmen.

Ganz einfach: Ein Balkonkraftwerk erzeugt 600 Watt. Höchstens. Mehr ist in Deutschland nicht erlaubt. Wollen Sie mehr Leistung erzeugen, machen wir Ihnen gerne ein Angebot für eine größere Anlage.
Bis zu 600 Watt Leistung können Sie eine vereinfachte Anmeldung vornehmen.

Wenn Sie Ihren Ertrag messen möchten, sollten Sie eine smarte Steckdose benutzen. Besitzen Sie eine Fritzbox, empfehlen wir die Fritz!DECT 210. Für alle anderen Router, den WLAN Switch von MyStrom.

Der Strom kommt ganz einfach über eine passende Steckdose vom Balkonkraftwerk in Ihr Stromnetz. Denn über eine Steckdose können Sie nicht nur Strom entnehmen, Sie können ihn darüber auch einspeisen.
Es gibt zwar Normen, die die Verwendung einer speziellen Energiesteckvorrichtung vorschreiben. Das soll die Nutzerin oder den Nutzer vor einem Stromschlag schützen. Denn das Solarmodul erzeugt über den Wechselrichter Strom, Sie würden also rein theoretisch einen Schlag bekommen, wenn Sie das blanke Kabel berühren. Darum werden Balkonkraftwerke oft über eine sogenannte Wielandsteckdose ans Hausnetz angeschlossen, dabei können keine stromführenden Teile versehentlich berührt werden. Allerdings haben diese Normen keinen Gesetzescharakter. Wenn Ihr Balkonkraftwerk also den DGS-Sicherheitsstandard erfüllt können Sie auch einen Schuko-Stecker für eine normale Steckdose verwenden. Der integrierte NA-Schalter schaltet dann den Strom bei starken Spannungsschwankungen ab  also zum Beispiel, wenn Sie den Stecker aus der Dose berühren.

Am besten ist dazu eine wettergeschützte Außensteckdose geeignet. Haben Sie keine, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten:
• Sie lassen eine Außensteckdose installieren
• Sie bohren ein Loch durch die Wand, führen das Kabel ohne Schukostecker hindurch und installieren dann den Schukostecker am Kabel, um es in eine Innensteckdose einzustecken
• Sie bohren ein Loch durch den (Holz-)Fensterrahmen, um das Kabel nach innen zu führen und dann wie beim Loch in der Wand zu verfahren.

Es gibt zwar zusätzliche Speicher, aber die sind in der Regel so teuer, dass sie sich erst nach Jahrzehnten amortisieren. Meist würden sie gar nicht so lange halten. Besser ist es also, darauf zu verzichten und so viel wie möglich Strom direkt zu verbrauchen.

Produzierter Strom, welcher nicht verbraucht wird, läuft unkompliziert ins Stromnetz zurück. Eine Vergütung dafür erhält man nicht.

Strom fließt im Haus immer auf 3 Phasen. Der Wechselrichter Ihres Balkonkraftwerkes speist Strom z.b. an Phase 1 ein, Verbraucher wie z.b. der Kühlschrank könnte an einer anderen Phase eingesteckt sein. Der Stromzähler rechnet alle Phasen zusammen, Ihr produzierter Strom geht also nicht verloren. 

Ja, ohne Probleme. Das ist einer der großen Vorteile eines Balkonkraftwerks gegenüber einer echten Photovoltaikanlage mit vielen Solarpaneelen, die vom Fachmann installiert werden muss.

Es gibt zwar zusätzliche Speicher, aber die sind in der Regel so teuer, dass sie sich erst nach Jahrzehnten amortisieren. Meist würden sie gar nicht so lange halten. Besser ist es also, darauf zu verzichten und so viel wie möglich Strom direkt zu verbrauchen.

Bei zwei Stellen. Zum einen bei deinem Netzbetreiber. Zum anderen bei der Bundesnetzagentur.

 

Das Beste? Unsere Anlagen sind auf Lager, Sie können also sofort loslegen. 

 

Jetzt kaufen!

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, unsere Experten beraten Sie gern.